Wohnhausanbau Neunkirchen

grüner Kubus schafft Barrierefreiheit

Bauherr:

Privat

Typologie:

Wohnbauten

Fläche:

223 Quadratmeter

Leistungsphasen:

LPH 1-9 gem. HOAI

Besonderheiten:

Beheizung der Wohnetage mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe und Fussbodenheizung, Anbau in Holzrahmenbauweise

Das Wohnhaus wurde 1956 als Nebenerwerbssiedlerstelle errichtet. Die Aufgabe des Entwurfs bestand in der Ergänzung des Raumprogramms im Erdgeschoss zu einer vollständigen barrierefreien Wohnung. Der Anbau in leichter Holzrahmenbauweise wurde auf der vorhandenen Garage platziert und ergänzt die fehlenden Räume im Erdgeschoss in direkter Angrenzung zur Wohnetage. Der Anbau als Fachdachkubus nimmt die vorhandene Farbgestaltung des Bestands auf und interpretiert diese, durch eine vollkommen zur Straße geschlossenen Fassade aus Faserzementplatten neu. Die Unregelmäßigkeit in der Anordnung der Platten, sowie die verschiedenen Grüntonvariationen verleihen der Fassade einen ungewöhnlichen, lebendigen Charakter.