Wohnhaus Neunkirchen

Haus am Hang mit Ausblick

Bauherr:

Privat

Typologie:

Wohnbauten

Fläche:

240 Quadratmeter

Leistungsphasen:

LPH 1-9 gem. HOAI

Besonderheiten:

KFW Effizienzhaus 75

 

Fassadenverkleidung aus unbehandelter sibirischer Lärche

 

 

 

 

 

Das Wohnhaus wurde 2006 als Neubau errichtet. Topographisch orientiert sich das Gebäude entlang der Höhenlinien und staffelt sich parallel zum Geländeverlauf. Die Architektur gliedert sich in zwei entgegengesetzte stark gestreckte Gebäudetrakte mit gegenläufigen Dachformen, deren optische Wirkung zusätzlich durch die horizontale Struktur der Fassade aus sibirischer Lärche unterstrichen wird. Ein zwischengesetzter eingeschossiger Gebäudeteil, der die beiden Parallelen miteinander verbindet, generiert im dadurch entstandenen Zwischenraum geschützte Terrassen. Der Eingangsbereich wurde, wie eine Schublade aus dem Gebäude herausgezogen und schafft mit dem geradlinig darauf zulaufenden Bodenbelag eine klare Eingangssituation. Ostseitig wird die Aussicht durch eine freischwebende, aus der schlichten Gebäudekubatur herausgezogene Loggia inszeniert, die das talseitige Panorama einrahmt. Die großzügigen Glaselemente wurden östlich und westlich orientiert um einen natürlichen Sonnenschutz mit indirektem Tageslicht, sowie einen beidseitigen Lichteinfall zu erzeugen.